Die Tierphysiotherapie ist eine erfolgversprechende Ergänzung zur tierärztlichen oder tierheilpraktischen Therapie, sie soll diese aber auf keinen Fall ersetzen. Mit sanften Maßnahmen erhält Ihr Tier eine wirkungsvolle Unterstützung um seine Lebensfreude wieder zu erreichen und zu erhalten.

Anwendungsgebiete:

  • Degenerative Erkrankungen (zb Arthrose)
  • Skeletterkrankungen wie Hüftgelenksdysplasie, ED
  • Neurologische Erkrankungen wie zb Bandscheibenvorfälle
  • Erkrankungen von Muskeln, Bändern und Sehnen, zb Kreuzbandriss, Verspannungen
  • Alterstypische Beschwerden
  • Rehabilitation nach Operationen
  • Training von Sport- und Diensthunden
  • Beruhigung von ängstlichen Hunden
  • Zur Vorsorge
  • Gewichtsreduktion
  • Konditionstraining
  • Und in individuellen Fällen